Johanna Niendorf

Johanna Niendorf

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Mein besonderes Forschungsinteresse am EFBI
  • empirische Sozialforschung und psychoanalytische Sozialpsychologie zu Feindbildungsprozessen / Autoritarismusforschung
  • Frauenhass, Antifeminismus, Antigenderismus und sexuelle Gewalt
  • vergeschlechtlichte Sozialisation und Subjektivierung
  • politische Bildung und psychoanalytische Pädagogik
  • Erfahrungen der Arbeitswelt und politische Ökonomie
Lebenslauf

12/2019 – 04/2021

Projektreferentin im Netzwerk für Demokratie und Courage, Berlin

10/2014 – 09/2019

Master Sozialwissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin

11/2017 – 06/2018

Studentische Hilfskraft am Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM) bei Sina Arnold, Berlin

04/2016 – 12/2016

Studentische Hilfskraft am Institut für Europäische Ethnologie , Humboldt-Universität zu Berlin

10/2010 – 09/2014

Bachelor Soziologie/Psychologie, Friedrich-Schiller-Universität Jena

03/2014 – 09/2014

Studentische Hilfskraft am Kompetenzzentrum Rechtsextremismus (KomRex) bei Matthias Quent, Jena

Aktuelle Publikationen

Kirchhoff, Christine, Knasmüller , Florian, König, Julia, Lohl, Jan, Niendorf, Johanna, Uhlig, Tom D. & Winter, Sebastian (Hrsg.): Freie Assoziation. Zeitschrift für psychoanalytische Sozialpsychologie, Gießen.

Matthias Quent / Peter Schulz, unter Mitarbeit von Alexander Thoms, Ulrike Brüdern, Saskia Rieger und Johanna Niendorf: Rechtsextremismus in lokalen Kontexten. Vier vergleichende Fallstudien, Wiesbaden: Springer VS 2015.

Zurück